Über uns

Das TOWANDA ist seit 1990 das Frauenkommunikationszentrum in Jena.
Der Verein Frauenzentrum Towanda Jena e.V. umfasst ca. 60 Mitfrauen, von denen fünf den Vorstand bilden. Durch die breite Netzwerkarbeit und Vernetzung in unterschiedliche politische und feministsiche Strukturen, verfügen wir über zahlreiche Sympathisannt*innen und ehrenamtliche Unterstützer*innen.
Die beiden hauptamtlichen Mitarbeiterinnen sowie unser Domiziel werden von der Stadt Jena gefördert.

Wir bieten täglich einen Raum für Frauen, in dem ganzheitlich Ressourcen für ein lustvolles Leben und einen gesellschaftlichen Wandel aktiviert werden. Dabei stehen – neben und mit den Frauen selbst – Kommunikation, Bewegung & Wohlbefinden sowie Kreativität und Selbststärkung im Vordergrund.


Unsere Vereinsstruktur

Das höhste Gremium unseres Vereins bilden ca. 60 Mitfrauen. Die Mitfrauenvollversammlung ist das beschließende Organ des Vereins. Hier werden für den Zeitraum von einem Jahr die Vorstandsfrauen gewählt. Diese leiten das Frauenzentrum. Die Vorstandsfrauen sind verantwortlich im juristischem Sinne und entscheiden über Verantwortlichkeitsbereiche der Koordination, der Programmkoordination und der Projektkoordination. Die Koordinator*innen bilden die Geschäftsführung und die Brücke zwischen Vorstand und Team. Sie representieren den Verein nach außen, koordinieren die Mitarbeitenden, sowie den Betriebsablauf. Sie fungieren als Qualitätsmanagementbeauftragte. Die Programmkoordination ist zuständig für die gesamte Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Sie ist die Ansprechperson für Referierende, Besucher*innen und die Presse. Die Projektkoordination plant und realisiert die Projekte. Momentan das Projekt Migration ist weiblich. Unsere Mitarbeitende ünterstützt den TOWANDA Alltag, sowie das Projekt Migration ist weiblich. Sie ist für die Vernetzung und die Gremienarbeit des Vereins zuständig.

Das Leitungsteam setzt sich aus den Vorstandsfrauen, der Koordination, der Programmkoordination und der Projektkoordination zusammen. Die Qualitätssicherung und -entwicklung des Frauenzentrums wird im Leitungsteam reflektiert, geplant, beschlossen und gesteuert.

Die Projektgruppen entstehen u.a. im Rahmen der Zukunftswerkstatt. Sie planen, organisieren und führen themenspezifische Veranstaltungen ein Jahr lang weitgehend eigenverantwortlich durch. Die Koordinatorinnen unterstützen und wirken selbst mit – je nach Bedarf und Anfrage. Jede kann sich in den Projektgruppen engagieren.

Aktuelle Projektgruppen

  • Projektgruppe Bibliothek
  • Projektgruppe Website
  • Projektgruppe Jahreskreisfeste
  • Projektgruppe Programmheft
  • Projektgruppe TOWANDA-Frauen-Café (TFC)
  • Projektgruppe Oase der Ruhe
  • Projektgruppe QueerFeministischer Gesprächsabend

Insgesamt gibt es im TOWANDA ca. 20 ehrenamtliche sowie hauptamtliche Mitarbeitende, sowie ca. 40 Referierende. Es gibt stetig wechselnde FSJ´ler*innen, Bufdis und Praktikant*innen.

Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeitenden

  • Kinderbetreuung
  • Kommunikationskurse
  • Vorstand
  • Oase der Ruhe
  • Lernbegleitung
  • TFC
  • Technik und Internet
  • Queerfeministiscehr Gesprächsabend