Auf den Spuren starker Frauen* – ein feministischer Stadtrundgang

ENTFÄLLT AUFGRUND VON KRANKHEIT UND WIRD VERSCHOBEN

NEUER TERMIN WIRD RECHTZEITIG AUF DER WEBSITE BEKANNT GEGEBEN

Kennen Sie Gertrud Simmel, Hanna Jursch, Rowena Morse und Johanna Hofmann-Stirnemann? Nein?

Dann laden wir Sie sehr herzlich zu einem feministischen Stadtrundgang „Auf den Spuren starker Frauen*“ ein: Während eines etwa zweistündigen Spaziergangs durch unsere Stadt werden wir Ihnen historische Jenaer Frauenpersönlichkeiten und ihre Wirkungsstätten vorstellen. Dabei geht es uns darum, Frauen* und Frauen*Geschichte(n) in Jena sichtbar zu machen. Seit 2015 engagiert sich das Frauenzentrum TOWANDA Jena e. V. dafür, Jenaer Straßen, Wege und/oder Plätze nach historischen Frauenpersönlichkeiten zu benennen. Auf unserem Stadtrundgang lernen Sie einige der von uns vorgeschlagenen Frauen – darunter eine Museumsdirektorin, eine Philosophin, Frauenrechtlerinnen, Autorinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen etc. – kennen.

Leitung: Melanie Schulz
Termin: Freitag, 19.11.2021 | 14:00 – 16:00 Uhr
Kosten: 5 – 10 €
Ort: Treffpunkt: Frauenbank auf dem Marktplatz
Anmeldung bis: 16.11.2021 | programm.towanda@gmail.com | 03641-443968